Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Internationale Fachmesse für Perimeter-Schutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit

18. - 20. Januar 2022 // Nürnberg, Germany

Perimeter Protection Newsroom

Perimeter Protection –neu aufgestellt und höchst motiviert in die Vorbereitungen

Frank Venjakob, Hanna Hauser, Christin Gmelch, Julia Urban
Frank Venjakob, Hanna Hauser, Christin Gmelch, Julia Urban

Die Perimeter Protection startet mit einem neuen Team in die nächste Laufzeit. Aufgrund interner Umstrukturierungen der NürnbergMesse gab es im April einen Wechsel des Veranstaltungsteams. Als bekanntes Gesicht betreut Hanna Hauser weiterhin wie gewohnt die Fachmesse. Neu hinzugekommen sind Frank Venjakob als Veranstaltungsleiter sowie Christin Gmelch, die sich im Vertrieb um interessierte Neukunden kümmert. Julia Urban ergänzt ebenfalls das Team. Sie ist für die Organisation zuständig und Ansprechpartner für angemeldete Aussteller. Neuer Bereichsleiter und damit Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, ist seit Anfang des Jahres Thomas Preutenborbeck. Er kennt die Messe gut und war 2014 auch Leiter der Perimeter Protection.

Größere Reichweite der Drohnentechnologie

Die NürnbergMesse plant, ab 2021 das Thema „Unmanned Technologies“ stärker mit anderen Fachmessen zu vernetzen. Statt wie bisher exklusiv zur Enforce Tac soll sich die U.T.SEC künftig auch bei anderen relevanten Veranstaltungen als entsprechende Plattform präsentieren können. Die Integration der Fachmesse U.T.SEC@Perimeter Protection als neue Plattform in die Perimeter Protection dient somit als Erweiterung des bestehenden Sonderbereichs Drohnendetektion und -abwehr.

Fachforum als zusätzlicher Mehrwert

Auch das Fachforum findet wieder mit interessanten Vorträgen, in Zusammenarbeit mit dem Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS), statt. Aktuelle Themen, innovative Ansätze und neuartige Lösungen in den Bereichen Perimeter-Schutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit können dann wieder an allen drei Messetagen mit renommierten Branchenexperten diskutiert werden. Des Weiteren konnte nach dem erfolgreichen Start in 2020 bereits jetzt eine erneute Zusammenarbeit für 2022 mit der Nürnberger Sicherheitskonferenz beschlossen werden.

Seit Ende November 2020 sind Anmeldungen für Aussteller möglich. Bei Fragen können sowohl interessierte Aussteller als auch Besucher das Team der Perimeter Protection gerne kontaktieren.

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa India – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTrutz – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz und der FIRE & SECURITY INDIA EXPO führt sie insgesamt rund 1.650 Aussteller und rund 42.000 Besucher aus aller Welt zusammen.

Weitere Informationen unter: www.nuernbergmesse.de/sicherheit

top